Ein Zeppelin fliegt von links nach rechts recht nah auf einen zu, man kann gut die Fahrgastkabine erkennen
ZEPPELIN NT Die schönste Art zu fliegen

Neuaufbau & Weiterentwicklung |
Buchungs- & Verwaltungssystem (CRS 2.0)

Deutsche Zeppelin-Reederei GmbH

Unsere To-Do´s

Beratung, Entwicklung, E-Commerce, Responsive, Development, Support, Mobile, Mehrsprachig, Konzeption, Systemarchitektur, IA, Wireframes, Prototyping, Usability, Agile Lösung

Herausforderung

Mit Erfolg setzte die Deutsche Zeppelin-Reederei GmbH zur Verwaltung der ca. 20.000 Buchungen pro Jahr auf eine eigens entwickelte Lösung, dennoch war es an der Zeit, die über die Jahre gewachsene Software grundlegend zu optimieren und zu modernisieren.

dkd übernahm diese komplexe Aufgabe und damit den technischen Neuaufbau und die Weiterentwicklung der Flug-Buchungs- und Verwaltungssystem (CRS 2.0) Software. Das bestehende System wurde funktionell ausgebaut, technisch aktualisiert und durch ein modernes und usabilityoptimiertes Interface erweitert. Intuitive Bedienung, schnelle Ladezeiten, skalierbare Cloud-Infrastruktur und die große Anzahl von Featurewünschen waren die Herausforderungen in diesem hochkomplexen Projekt denen wir uns gerne stellten.

Lösung

Eine zentrale Nutzergruppe des Buchungs- und Verwaltungssystems sind Mitarbeiter im Zeppelin-Callcenter, die telefonische Buchungsanfragen erfassen. Die Buchungsvorgänge entsprechen weitgehend denen eines klassischen Kaufprozesses im Online-Shop, so dass das neu entwickelte Buchungs- und Verwaltungssystem am Aufbau eines typischen Online-Shops angelehnt wurde. dkd realisierte diese technisch komplexe Neuentwicklung des Flug-Buchungs- und Verwaltungssystem mit vue.js und hat damit des Altsystem Angular 1.x Systems abgelöst.

Für dieses agil nach Scrum durchgeführte Projekt stellten wir ein Spezialisten-Team aus zwei Frontend-Entwicklern und zwei Backend-Entwicklern und einem Scrum Master zusammen. Der Product Owner auf Kundenseite war intensiv im Projektfortschritt eingebunden.

 

 

Ausgangslage

  • Über die Jahre gewachsene Softwarebasis
  • Zeitaufwändige (Buchungs-) Prozesse
  • Verschiedene neue Featurewünsche

Nerdiges

  • Verwendung von Vuetify (https://vuetifyjs.com/en/) als Material Design UI Componenten Framework
  • Verwendung von State Management mit Vuex
  • Verwendung von Routing und somikt Stateful URLs um z.B. direkt einen Auftrag per Link zu öffnen
  • Verwendung von populären JS Libs wie lodash und moment.js
  • Unit Tests für FE app
  • Error logging mit Appsignal
  • automatisierte "test, build und deploy Prozesse" mit Docker und circleci
  • API Austausch mit dem Backend-Team via PAW/RapidAPI
  • Projektumfang FE mehrere Personenmonate Entwicklung
  • Ruby on Rails Upgrade
  • Neues JS-Framework mit vue.js
  • Neue Schnittstellen
  • Cloud-Infrastruktur auf AWS

Wie kann ich helfen?

Götz Wegenast | Consulting

neugierig(at)dkd.remove-this.de

T +49 69 2475218-0