Headerbild: Nginx - Varnish - Apache Konstrukt
TYPO3-Hostingstack bei Lastspitzen
#TYPO3#hostingwebsite
Thomas Janke

Verhalten eines sauber konfigurierten TYPO3-Hostingstacks bei plötzlich auftretenden Lastspitzen

Seit vielen Jahren konzipieren, konfigurieren und betreiben wir für unsere Kunden angepasste TYPO3-Hostingsetups, die in der Lage sind auf plötzlich auftretende Lastspitzen in den Zugriffszahlen zu reagieren und die Funktion Ihrer Websites jederzeit sicherzustellen.

Hierfür nutzen wir grundlegend nginx, einen Open-Source-Webserver, der als Reverse-Proxy, HTTP-Cache und Load-Balancer verwendet wird. nginx nimmt alle Anfragen auf Ihrer Website entgegen und kümmert sich u.a. auch um die Verschlüsselung der eingehenden Anfragen.

Der Webserver liefert die Ergebnisse des Aufrufes entweder aus einem bereits vorgenerierten statischen HTML-Cache aus, der durch varnish bereitgestellt wird oder fragt einen Apache Webserver an, der sich um die Generierung der Inhaltsseiten aus TYPO3 kümmert und diese anschließend im Cache ablegt. Jedes initial von uns aufgesetzte Projekte kommt von Haus aus bereits mit der beschriebenen Setup-Pipeline (nginx->varnish->apache) zu unseren Kunden.

 

Systemverhalten bei Lastspitzen am Beispiel unserer Kundenwebsite vgf-ffm.de

Das folgende Beispiel demonstriert das Systemverhalten bei Lastspitzen am Beispiel unserer Kundenwebsite vgf-ffm.de. Um die Auswirkungen der aktuellen Corona-Krise abzumildern wurden in Deutschland und Weltweit ab Mitte März 2020 eine Vielzahl an Maßnahmen verordnet. Daraufhin stiegen die Zugriffszahlen auf der Website der Frankfurter Verkehrsbetriebe massiv an und die Zugriffe erreichten in Spitzenzeiten eine Bandbreite von 2,3Gbit/s. Das entspricht ungefähr dem Faktor 10 der normalerweise üblichen Zugriffe.

Aufrufe werden vom Varnish abgefangen

Durch eine saubere und vollständige Konfiguration des CMS TYPO3, der beteiligen Webserver und des Cachesystems wird ein großer Anteil der Assets z.B. Bilder und die Inhaltsseiten des CMS TYPO3, direkt aus dem Cachesystem (varnish) an den Benutzer ausgeliefert. Es wird hierbei kein direkter Zugriff auf den für TYPO3 verantwortlichen Webserver (apache) generiert.

Zugriffe auf den TYPO3-Webserver (apache)

Die Bandbreite bzw. die Zugriffe auf den TYPO3-Webserver (apache) bleiben fast unverändert und erzeugen somit nur geringe zusätzliche Last für die Seitengenerierung von TYPO3 durch php-Prozesse bzw. die dafür notwendigen Datenbankoperationen. Die grüne Kurve steht hier für das Livesystem vgf-ffm.de. Alle anderen Kurven stehen für Test- und Integrationssysteme bzw. Wordpress-Installationen.

Trotz stark erhöhten Zugriffszahlen nahezu unveränderte Systemlast

Die Gesamtsystemlast ist bei deutlich erhöhten Zugriffen nahezu unverändert geblieben und das System ist weiterhin erreichbar und für alle CMS-Redakteure bedienbar geblieben. Die entstehende Lastveränderung ist zum großen Teil auf die gestiegenen Anforderungen an die vorgelagerten Systeme nginx und varnish zurückzuführen.

Fazit

Durch diese bewährte Methode und die speziell für unsere Kunden angepasste TYPO3-Hostingszenarien, konnten wir gemeinsam mit unseren Kunden entspannt auf die rasch gestiegenen Zugriffszahlen blicken und die Funktion der Website sicherstellen.

Dieses Ziel kann nur durch enge Zusammenarbeit zwischen Applikationsentwicklern (TYPO3) und Administration (Serverüberwachung / Wartung) erreicht und gewährleistet werden.

Wenn Sie zukünftig einer solchen Situation auch entspannt entgegen sehen möchten, kontaktieren Sie uns. Gerne schauen wir uns Ihre Problemstellung an und konzipieren, konfigurieren und betreiben für Sie einen sauber konfigurierten Hostingstack für TYPO3, der auch bei hohen Lastspitzen stand hält.

Jetzt Kontakt aufnehmen.


Über den Autor

Thomas Janke

Thomas Janke / Leiter Support

Mehr Beiträge von diesem Autor

Kommentar schreiben

Ich willige in die Speicherung meiner Daten ein.*

Hinweise und weitere Informationen zu der von Ihnen gegebenen Einwilligung zur Speicherung der oben eingegebenen Daten zum Zweck der Kontaktaufnahme und Ihrem Widerrufsrecht erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

* Diese Felder sind Pflichtfelder