dkd Blog

Blog

Was wir machen. Wie wir denken. Wofür wir brennen.


Hendrik Putzek

UX Camp Europe 2015

Auch dieses Jahr haben wir am UX Camp teilgenommen und viele interessante Denkansätze und Tipps von dort mitgenommen.

Viele Sessions haben sich mit der Fragestellung beschäftigt, wie man in Unternehmen und dem Kunden gegenüber "Design Thinking" und UX etablieren kann. Dazu gehört natürlich auch, die Ergebnisse von durchgeführten Maßnahmen sichtbar zu machen.

Es wurde deutlich, dass es oft noch große Kommunikationsschwierigkeiten zwischen Design/UX und Development gibt.

Ein weiterer Schwerpunkt war responsive Webdesign. Hier gab es sowohl Praxisbeispiele als auch lebhafte Diskussionen zu den "Do's and Dont's".

Weiterhin war in mehreren Vorträgen herauszuhören, dass die Grenze zwischen Development und Design aufweicht. Das heißt konkret, dass es für die Designer Sinn macht, ein grundsätzliches Verständnis von der Arbeitsweise von Developern zu haben; im Umkehrschluss sollten auch Developer einen Blick für UX und Design haben.

Im Folgenden einige Highlights:

Eric Reiss

Eric Reiss ging in seinem Vortrag auf gewohnt unterhaltsame Weise auf Fragestellungen ein, die fast jeden UX'ler beschäftigen.

  1. Warum ist UX in Unternehmen wichtig?
  2. Wann ist ein Unternehmen für UX bereit?
  3. Wer hat das Zeug dazu, ein guter UX Designer zu sein?
  4. Was sind die Zutaten für ein gutes UX Konzept?
  5. Wie können die Ergebnisse von UX nachvollziehbar gemessen werden?

 

Das Großprojekt Otto und der Weg zur responsiven Website

Wolf Brüning gab in seinem Vortrag Einblick in die Roadmap zur komplett responsiven Seite. Dabei ging er auch auf Fallstricke und Best Practices ein.

Das Konzept war sehr interessant, da es keinen komplett-Relaunch gab. Stattdessen wurde die Seite per Continous Delivery Element für Element responsive gemacht. Erst nachdem dieser Vorgang abgeschlossen war, wurden die Breakpoints aktiviert.

 

mehr Highlights

Dieser Satz stieß auf sehr große Zustimmung, ebenso wie dieses Statement:

 

Future 2.0

Der Vortrag von Holger Eggert beschäftigte sich auf unterhaltsame Weise mit Zukunftsvisionen der etwas weiter entfernten Zukunft.

 

mehr Entertainment :-)

Danke auch nochmal an Sipgate für das Sponsoring der Party

 


Über den Autor

Hendrik Putzek

Hendrik Putzek is Frontend Developer at dkd Internet Service GmbH. He's developing and architecturing websites. In his freetime he's tinkering with microcontrollers.

Mehr Beiträge von diesem Autor

Kommentar schreiben

* Diese Felder sind Pflichtfelder