Headerbild: Summary - Bloginterview zu den Shopware Community Days 2021
community daybootstrapecommerceonline shopshopware
Autor: Radica Kudric, Kevin Müller, Igor Prokhorov

Shopware Community Day 2021

Viel Input, jede Menge Inspiration und eine Vielzahl an Insights. Das waren die Shopware Community Days 2021. Mit dabei waren auch unsere Kollegen Kevin und Igor. Welche Eindrücke sie uns mitgebracht haben, berichten die Beiden in dem folgenden Bloginterview.

Viel Spaß beim Lesen!

 

1. Welche Session auf dem Shopware Community Day hat euch besonders gut gefallen?

Igor: Besonders gut hat mir die Session »The future does not come by itself. It’s made. By us.« von Pierluigi Meloni gefallen.

Kevin: Also mir persönlich hat die Keynote besonders gut gefallen und Theme Development Fails.

2. Euer TOP und FLOP auf dem Event?

Igor: Alles hat einwandfrei funktioniert. Das ist nicht immer bei einem Online-Event der Fall. Nope, keine Flops :).

Kevin: TOP fand ich, dass wir zur Einstimmung auf das Event Essens-Pakete zugeschickt bekamen. Toll Idee. Auch lief das Event super und wir konnten alles gut verstehen ohne Probleme. Interessant fand ich, dass ein Formular-Builder kommen wird und es wird einen Preview-Button für die Erlebniswelten in Shopware geben. So kann man zukünftig eine einzige Erlebniswelt in viele Einzelne aufteilen. Super Neuigkeiten. Ich bin schon gespannt.

3. In welcher Position wart ihr auf dem Event unterwegs? In einer agilen Position?

Igor: Hmm. Zum Großteil war ich dieses Mal eher technisch unterwegs und habe mir die Techstage angeschaut.

Kevin: Ich war als Entwickler unterwegs, somit war ich außer für die Keynote nur auf der technische Stage unterwegs.

4. Welchen heißen News zu Shopware habt ihr aufschnappen können?

Kevin: Einige heißen News wurden in der Keynote präsentiert. So wird es zum Beispiel einen Formular Builder geben, mit dem individuelle Formulare eingestellt werden können.

Weiterhin wird es einige wichtige Erweiterungen für die Erlebniswelten geben. Jede Erlebniswelt bekommt eine History-Funktion. In dieser History können wir genau nachvollziehen, welcher Benutzer welche Änderung getätigt hat. Das heißt im Klartext, wir können fehlerhafte Änderungen nachvollziehen und bei Bedarf rückgängig machen. Und es gibt noch eine weitere wichtige Erweiterung für die Erlebniswelten. Der Redakteur hat jetzt die Möglichkeit über einen Preview Button erst seine Änderungen zu testen und bei Bedarf noch zu verändern bis er es veröffentlichen kann.

5. Welche Vorteile seht ihr in Shopware 6?

Igor: Shopware 6 ist besser als Shopware 5 :).

Kevin: Shopware 6 ist eine entwicklerfreundliches und leicht erweiterbares Onlineshop-System vergleichsweise zu Shopware 5. Das Online-System bietet zudem viele verschiedene Vorteile wie zum Beispiel das Headless System. Das heißt, dass hier Frontend und Backend komplett getrennt sind und man das eine genauso auch wie das andere austauschen kann.
Beispielsweise kann das Backend benutzt werden und wir können ein VueJS Frontend benutzen oder wir können statt das Backend von Shopware 6 auch ein SAP-System benutzen.

Weiterhin hat Shopware 6 den großen Vorteil, dass es gegenüber anderen Systemem im Frontend auf Frameworks wie Bootstrap oder auch VueJS basiert oder eben im Backend auf Symfony.
Somit ist ein klarer Standard gesetzt. Sicherlich hat Shopware 6 noch weitere Vorteile wie beispielsweise eine elegante Adminoberfläche oder auch einen Rule Builder in dem man einfache logische Aspekte wie in einer Programmiersprache abfragen kann. Gerne könnt ihr in unserem Blogbeitrag »E-Commerce auf dem nächsten Level« einen Eindruck von Shopware 6 gewinnen.

Aber den größten Vorteil sehe ich hier ganz klar in der wachsenden Community. An dem Tag konnten wir deutlich sehen, dass die Community noch immer am Wachsen ist und sie einfach Lust hat auf Shopware 6 haben. Sie haben Lust das Produkt weiter zu fördern und zu erweitern. Diese Lust spiegelte sich den ganzen Tag wieder - egal ob es Entwickler sind, die über ihre selbst entdeckten Fehler in ihren Themes sprechen oder ob ein Entwickler mit einer Checkliste für das Produktionssystem helfen will.

Entwickler helfen Entwicklern :).

7. Würdet ihr das Event Anderen empfehlen und habt ihr für uns noch einen agilen Tipp zum Schluss?

Igor: Joa, würde ich empfehlen.

Kevin: Das Event würde ich jedem weiterempfehlen, der sich mit Shopware auseinander setzt. Jedes Jahr ist es immer ein Höhepunkt. Natürlich ist das Event vor Ort noch empfehlswerter :).

 

Danke

Danke Igor und Kevin für das Bloginterview.

Sie haben spezielle Fragen rund um das E-Commerce-System Shopware? Kein Problem. Unser E-Commerce-Team steht Ihnen hierfür jederzeit zur Verfügung.

Wir freuen uns aber auch über den Austausch :) in der Kommentarfunktion.

Pushbenachrichtigungen aktivieren

Dank der Push-Notifications von dkd sind Sie immer up to date und erhalten Pushs zu neuen Blogbeiträgen. Wir versorgen Sie mit News, ausgewählten Themen und Sachbeiträgen, die die unsere Branche bewegen.
Benachrichtigungen deaktivieren
Indem Sie unsere Benachrichtigungen zulassen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wird Ihre Browser ID nutzen, um Ihnen Push-Benachrichtiungen über neue dkd Blogartikel zukommen zu lassen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten können Sie unseren Datenschutzhinweisen entnehmen.

Über den Autor

Radica Kudric

Radica Kudric ist Senior Online Marketing Managerin bei der dkd Internet Service GmbH mit den Schwerpunkten Social Media und Suchmaschinenoptimierung.

Mehr Beiträge von diesem Autor


Über den Autor

Kevin Müller

Frontend Entwickler bei der dkd Internet Service GmbH.

Mehr Beiträge von diesem Autor


Über den Autor

Igor Prokhorov

Mehr Beiträge von diesem Autor

Kommentar schreiben

Ich willige in die Speicherung meiner Daten ein.*

Hinweise und weitere Informationen zu der von Ihnen gegebenen Einwilligung zur Speicherung der oben eingegebenen Daten zum Zweck der Kontaktaufnahme und Ihrem Widerrufsrecht erhalten Sie in den Datenschutzhinweisen.

* Diese Felder sind Pflichtfelder