dkd Blog

Blog

Was wir machen. Wie wir denken. Wofür wir brennen.

dkdeploy meets WordCamp Sofia 2018

TYPO3WordPressAutomatisierung
Ivaylo Kolbinger Ivanov

WordCamp Sofia 2018

Auf dem diesjährigen WordCamp in Sofia 2018 wurde die erste Version von dkdeploy kompatibel mit WordPress vorgestellt.

dkdeploy bildet die Grundlage für unseren Deployment-Prozess, der komplett den Regeln des Continuous-Integration-Ansatzes folgt.

Vor ca. 6 Jahren setzten wir das erste Mal ein vollautomatisiertes Deployment für unsere TYPO3-Projekte ein. Vollautomatisiert heißt, der Entwickler kümmert sich nicht darum, wie sein geschriebener Code auf den Staging- oder Live-Server übertragen werden soll. Er commited seine Änderungen lediglich ins Git-Repository. Den Rest übernimmt bei uns dann dkdeploy in Kombination mit Jenkins. Im Zuge der automatisierten Übertragung der Änderungen wird auch der Quellcode einer Prüfung unterzogen. Ein ebenfalls automatisierter User Acceptance Test rundet unseren Deployment-Prozess im letzten Schritt ab.

Dieser Ansatz sollte unseren WordPress-Projekten natürlich nicht vorenthalten werden. Im Herbst 2018 stellten wir unser dkdeploy Standard-Paket für WordPress fertig. Das Paket arbeitet nach den Regeln eines Continuous-Integration-Prozesses und ähnelt stark unserer dreistufigen TYPO3-Vorgehensweise: «Deployment – Code-Tests – User Acceptance Test (UAT)».

In meinem Talk habe ich den grundsätzlichen Aufbau von dkdeploy erläutert: Worauf kommt es an und wie kann dkdeploy an die eigenen Anforderungen angepasst und wie erweitert werden (Die Folien zum Vortrag). Oder ihr schaut euch meinen Vortrag als Video an:

Interessiert an einem automatischen Deployment für WordPress?

Wir unterstützen euch gerne bei der Einrichtung von dkdeploy. Wir freuen uns über eure Kontaktaufnahme. 

Einige Fakten zum WordCamp 2018 in Sofia/Bulgarien

  • Veranstaltungsort: Kino Arena Mladost - Ein IMAX-Kino am Stadtrand von Sofia – mit Blick auf den bekannten Berg Witoscha.
  • Veranstaltungszeitraum: 23. bis 24. November 2018. Wobei am 23. November der Contributor Day stattfand und es am 24. November mit dem eigentlichen Camp losging.
  • Teilnehmeranzahl: über 500 Teilnehmer
  • Über das Camp selbst: das größte WordPress Event in Bulgarien und einen Besuch auf jeden Fall wert
  • Sessions-Anzahl: 18
  • Publikum: Selbstverständlich international :) und gut drauf
  • Wurde auch über Gutenberg gesprochen/vorgetragen? JA!

Der Ablauf des Events verlief reibungslos

8:30 - Registrierung der Teilnehmer und ein Start in den Tag mit einem unglaublich leckeren Kaffee.

Sorry für die Werbung :), es muss aber gesagt werden. Der Kaffee von Dabov gehört nun zu den Spitzenreitern auf meiner Kaffee-Best-Of-Liste.

9:45 - Agile Culture Not Agile Frameworks by Aleksandar Savkovic @WPAleks

Warum schlagen agile Prozesse in Agenturen fehl? Weil eine Unternehmenskultur fehlt, oder diese jeder anders lebt?

Spannend war Aleksandars Theorie, ab welcher Unternehmensgröße, die CEOs sich aus dem Tagesgeschäft zurückziehen und nur noch CEO sein sollten (Antwort: ab 50 Mitarbeitern).

Alle seine lides findet ihr unter slides.com/aleksandarsavkovic-2/agile/fullscreen.

10:25 - Gutenberg from All Sides by Nikolay Bachiyski @nikolayb

Interessante Live-Session darüber, wie Gutenberg funktioniert. Gutenberg ist der neue WordPress-Editor, der ›alles‹ machen kann. In einer Live-Session wurde eine Seite aufgebaut, mehrere Grids erstellt, Galerien hinterlegt und vieles mehr.

Gutenberg wird die Arbeitsweise mit WordPress deutlich ändern. Diese verbessert enorm die User Experience vom Backend und für die Entwickler wird es leichter, Inhalte zu migrieren und eigene Module/Blocks für den Editor zu erstellen.

11:25 – WooCommerce vs. LoveGuide Showcase by Hristo Pandjarov @pandjarov

Die Session bezog sich nicht nur auf die Performance-Optimierung von WooCommerce, sondern generell auf WordPress. Die Session von Hristo Pandjarov mit allen Tipps kann auf der WordCampSofia-Seite gesehen werden, ist jedoch nur auf bulgarisch vorhanden.

Interessiert an einer Performance-Optimierung eurer Webseite? Dann kontaktiert uns, wir analysieren gerne euer System. Alle wichtigen Informationen hierzu findet ihr unter dkd.re/wordpress.

12:45 - Petya Petkova: Business and Working with Customers

Ein nicht technischer Talk über den Aufbau von Business-Beziehungen. Wichtiges Mitbringsel aus dem Talk:

 

Der Kunde sollte stets über alle neuen Funktionen der Webseite informiert und auch darauf trainiert werden, denn das System ist nich immer so intuitiv, wie der Entwickler oder der Projektmanager sich das denkt.

 

14:30 - Einsatz von Docker by Nemanja Cimbaljevic @bikcrveni

Dass die Open-Source-Software Docker die Zukunft bestimmen wird, ist uns ja schon länger bekannt. Aber, dass Docker so schnell ist, war mir nicht bekannt.

In einer Live-Session wurde der Aufbau einer lokalen Entwicklungsumgebung mit Vagrant und Docker verglichen:

Dauer mit Vagrant: 30 Sekunden

Dauer mit Docker: 2 Sekunden

16:00 - Performance in WordPress by Mike Rynart @mikerynart

Performance ist mittlerweile so essenziell, dass Frameworks wie React und Co. extra dafür entstanden sind.

Mike hat in seiner Session die wichtigsten Punkte zusammengefasst. Dabei erwähnte er stets, dass wir als Entwickler viele Werkzeuge für die Messung der Performance heutzutage zu Verfügung haben. Diese sollten wir auch nutzen.

In seinem Beispiel nutze er PageSpeedInsights von Google. Nach der Erstanalyse mit dem Tool, zeigten sich unter anderem Performance-Optimierungsmöglichkeiten bei den Bildern. Bilder, nicht im sichtbaren Bereich, sollten per Lazy-Loading nachgeladen werden.

Das hat auch Mike mit nur einem WordPress-Plugin korrigiert, und das mit nur einem Klick. Nice!

Man sieht, dass Webseitenoptimierung mittlerweile jeder durchführen kann, auch ohne IT-Kenntnisse.

Schaut euch gerne mal die Slides zu seinem Talk an.

16:45 - Customer Partnerships by Radost Dacheva

Ebenfalls ein nicht technischer Talk, woraus ich aber viel mitnehmen konnte.

Wie baut man Geschäftsbeziehungen auf? Wie kontaktiere ich größere Unternehmen, um mit ihnen eine Beziehung aufzubauen?

Die Antwort dazu ist einfach. Bringe deine Idee direkt auf den Punkt, protze nicht damit wie toll du bist und warum der neue Partner ohne dich nicht existieren kann. Sei nett und ehrlich.

Radost erzählte über ihre letzte erfolgreich hergestellte Geschäftsbeziehung. Wie kann ein Hoster von einem Coworking-Space profitieren? Und umgekehrt?

Das Coworking-Space profitiert durch Werbung über den Hoster, die Startups von günstigeren Hosting-Paketen und der Hoster gewinnt regelmäßig neue Kunden durch die Startups.

Für mich eine brillante Partnerschaft zwischen diesen zwei Unternehmen.

17:30 - Building Websites Using React.js and WordPress API by Mitko Kochkovski @m1tk00

Mitko erzählte wie er seine Unternehmenswebseite komplett mit der WordPress-API und React gebaut hat. Er machte das nicht nur um es mal gemacht zu haben, sondern weil er somit Mitarbeiter für seine Firma anlocken wollte. Die Seite sollte als Referenz für die tägliche Arbeit in der Agentur dienen und als Hinweis, dass die Arbeit nicht langweilig ist.

Gute Idee!

 

Fazit

Für mich persönlich war das ein sehr gelungenes Event. Das resultiert nicht nur aus der Präsentation von dkdeploy für WordPress, sondern auch aus der Location vom Camp. Ich konnte erstmalig die WordPress-Community in meinem Heimatland kennenlernen – wie sie so arbeiten und welche Themen sie bewegen.

Zeit für einen Besuch bei der Familie ist auch noch übrig geblieben. Das bestätigt auch einen der Hauptansätze der dkd, die Möglichkeit zu haben, Arbeit und Familie kombinieren zu können. Wer also Lust auf einen Job bei einer familienfreundlichen TYPO3-Digitalagentur hat …


Über den Autor

Ivaylo Kolbinger Ivanov

Ivaylo works as a Technical Team Lead at dkd Internet Service GmbH. He's a senior TYPO3 developer with a deep knowledge in WordPress.

Mehr Beiträge von diesem Autor

Kommentar schreiben

* Diese Felder sind Pflichtfelder