Nutzeroberfläche von Google Analytics
trackinggoogleanalytics
Autor: Katrin Allmendinger

Das war's! Google Analytics Universal wird abgeschaltet

Was nun?
Alternativen und Empfehlungen

Die Ankündigung Google Analytics in der Version Universal Analytics im Sommer 2023 einzustellen hat weltweit für sehr viel Aufmerksamkeit gesorgt.
Seit dem Start von Google Universal Analytics im Jahr 2015 hat sich dieses kostenlose Tool als Tracking-Lösung zu einem „Standard“ für die Webanalyse etabliert und wird auf sehr vielen Websites, auch von unseren Kunden eingesetzt. Im Oktober 2020 kam die neue Version Google Analytics 4 (GA4) auf den Markt, die der Nachfolger und die Ablösung von Universal Analytics ist.

Google Analytics 4 unterscheidet sich jedoch signifikant in Bezug auf Benutzeroberfläche und Datenmodell vom Vorgänger Universal Analytics und es sollte deswegen schon frühzeitig überlegt werden, mit welchem Tool der Webanlyse weitergearbeitet wird. Der Wechsel zu Google Analytics 4 kann wegen der erheblichen Unterschiede sehr herausfordernd sein. Daher informieren wir Sie in unserem Artikel darüber, welche Alternativen und Empfehlungen es gibt.

Zunächst ein kurzer Überblick, zu den Hauptvorteilen und Neuerungen der Version Google Analytics 4 und die veränderte Arbeitsweise, bei der nicht ein Ereignis, sondern der Datenfluss und die User-Journey im Fokus steht.

  • ohne weiteres implementieren von Tracking werden fünf neue Standardereignisse automatisch erfasst, neben dem aus Universal Analytics bekannten Ereignis „Seitenaufruf“ im „Enhanced Measurement“ zusätzlich:
    • Herunterladen von Dateien
    • Klicks auf externe Links
    • Nutzung der Website-internen Suche und der eingegebene Suchbegriff
    • Scrollen der Nutzer:innen bis zum Seitenende
    • Wie Nutzer:innen mit eingebetteten Youtube-Videos interagieren
  • Eine „Explorative Datenanalyse“ von Google Analytics 4 ermöglicht Datenauswertungen in einem Komplexitätsgrad, der zuvor nur beim kostenpflichtigen Google Analytics 360 zur Verfügung stand. Neben neuen Formen der Datenvisualisierung wie Ring- oder Streudiagrammen sind jetzt auch detaillierte Trichter- und Pfadanalysen möglich.
     
  • Über "BigQuery" erlaubt Google Analytics 4 die Anbindung eines Cloud Data Warehouses, in das die erhobenen Rohdaten exportiert, mit anderen Daten kombiniert und über eine SQL-ähnliche Sprache abgefragt werden können.
     
  • Mit Funktionen wie Analytics Radar versucht Google, maschinelles Lernen zu nutzen, um die Interpretation der durch Google Analytics 4 gewonnenen Daten zu vereinfachen.
     
  • Das neue Google Analytics 4 kann sich an eine Zukunft ohne Cookies oder andere Kennungen anpassen. In nachfolgenden Versionen von Universal Analytics ist die IP-Anonymisierung integriert und mit Google Analytics 4 erhobene Daten werden nach spätestens 14 Monaten automatisch gelöscht.
     
  • Websites und iOS- oder Android-Apps können sich jetzt über sogenannte „Datenflüsse“ mit Google Analytics 4-Assets verbinden, sodass Daten plattformübergreifend erfasst und korreliert werden können.

Universal Analytics Properties wird ab 1. Juli 2023 keine Hits mehr erfassen. Die mit Universal Analytics erfassten Daten werden anschließend mindestens noch 6 Monate, also bis mindestens 31. Dezember 2023 verfügbar sein. Ein Import von historischen Universal Analytics Daten in eine Google Analytics 4 Property ist leider nicht möglich.

Daher ist es sehr empfehlenswert, dem Rat von Google zu folgen und Google Analytics 4 Properties parallel zu existierenden Universal Analytics Properties anzulegen, um möglichst frühzeitig mit der Datensammlung zu beginnen, denn Daten sind in Google Analytics 4 nicht rückwirkend, sondern erst nach dem Anlegen der Google Analytics 4 Property und der Anbindung dieser an die Website oder Apps, verfügbar.
Das Nachfolgesystem Google Analytics 4 ist bereits verfügbar.
Was bedeutet das für das Tracking auf ihrer Webseite und was könnten die nächsten Schritte für Sie sein?

 

Fazit

Da sich beide Trackingsysteme wie dargestellt von den Konzepten und der Technik stark unterscheiden, sollten Sie eine Umstellung auf Google Analytics 4 zeitnah prüfen und optimalerweise vornehmen. So können Sie schon in beiden Systemen Daten sammeln und die Unterschiede der Konzepte besser vergleichen.

Gerne unterstützen und beraten wie Sie bei bei Migration zu Google Analytics 4 oder dem Wechsel auf eine alternative Trackinglösung wie z.B. das Open Source System Matamo für Ihre Website. Alternative Trackingsysteme und die Datenschutzproblematik der Google Trackingsysteme werden Thema unseres nächsten Blogbeitrags in dieser Themenreihe sein.

Sprechen Sie uns gerne jetzt unter info(at)dkd.remove-this.de an, oder rufen Sie uns an +49 69 2475218-0.

 

Linkliste:
support.google.com/analytics/answer/11583528

blog.google/products/marketingplatform/analytics/prepare-for-future-with-google-analytics-4/

support.google.com/analytics/answer/11583528

blog.google/products/marketingplatform/analytics/new-way-unify-app-and-website-measurement-google-analytics/

support.google.com/analytics/answer/9964640

Pushbenachrichtigungen aktivieren

Dank der Push-Notifications von dkd sind Sie immer up to date und erhalten Pushs zu neuen Blogbeiträgen. Wir versorgen Sie mit News, ausgewählten Themen und Sachbeiträgen, die die unsere Branche bewegen.
Benachrichtigungen deaktivieren
Indem Sie unsere Benachrichtigungen zulassen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wird Ihre Browser ID nutzen, um Ihnen Push-Benachrichtiungen über neue dkd Blogartikel zukommen zu lassen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten können Sie unseren Datenschutzhinweisen entnehmen.

Über den Autor

Katrin Allmendinger

Katrin Allmendinger ist Diplom Betriebswirtin mit dem Schwerpunkt Werbewirtschaft und Marketingkommunikation und arbeitet als Consultant für die dkd Internet Service GmbH.

Mehr Beiträge von diesem Autor

Kommentar schreiben

Ich willige in die Speicherung meiner Daten ein.*

Hinweise und weitere Informationen zu der von Ihnen gegebenen Einwilligung zur Speicherung der oben eingegebenen Daten zum Zweck der Kontaktaufnahme und Ihrem Widerrufsrecht erhalten Sie in den Datenschutzhinweisen.

* Diese Felder sind Pflichtfelder