Agile Konferenz 2019

konferenzagilefrankfurt am mainwebentwicklung
Kai Harder

Sind wir schon agil?

Konferenzgänger

"Da vorne sind grad zwei Kollegen, die auch so T-Shirts anhaben wie wir. Die können dir zeigen wo es hingeht."

Du folgst den Anweisungen und findest die beschriebenen Personen auf dem Fraçois-Mitterrand-Platz. Fröhlich wird dir der weitere Weg gewiesen: "Da vorne geht es rein" Du bedankst dich und kehrst den beiden den Rücken. Im Gehen hörst Du eine Stimme von hinten: "Immerhin einem haben wir jetzt den Weg gezeigt." Die beiden freuen sich ein Kleinstgebäck, weil Du ohne ihre Hilfe nicht das korrekte Hotel identifiziert hättest. Oder handelt es sich um Häme? Egal. Du steuerst auf die Konferenz-Location zu und vergibst Dir selbst Deine Blindheit, weil Du sonst um diese Zeit bereits zwei Tassen Kaffee im System hättest.

Es ist der 07. November 2019, etwa 08:30 Uhr und Du bist unterwegs zur »Agile Konferenz» in Frankfurt.

Ankommen

Du erreichst das DVFA Center über den Eingang des Regus Hotels. Du wirst an der Anmeldung nach deinem Namen gefragt und darfst dir kurz darauf ein Schild mit Namen und Jobtitel umhängen. Das scheint die letzte Hürde zwischen dir und dem schwarzen Lebenssaft in Isolierkannen aus rostfreiem Stahl zu sein - Du überlegst noch kurz, ob es seltsam aussieht, wenn du zwei Tassen von der Kaffeetheke mitnimmst, lässt es dann aber doch zunächst bei einer bewenden.

Binnen kurzer Zeit füllt sich der Raum. Agilisten, und die es werden wollen, plaudern, plauschen und schnattern um dich herum. Es wird über Sicherheitstechnik gesprochen und über Webentwicklung diskutiert. Man tauscht sich aus über Apps, Programmiersprachen und Roboter. Kurz: Du bist unter Nerds. Klasse, hier gehörst du hin!


Deine Kollegen, die ebenfalls dieses Event besuchen dürfen, treffen nach und nach ein und pünktlich um 09:20 Uhr geht es los mit den Keynotes.

Hier erfährst du zuerst einiges über Hundekrankenversicherungen, über Philosophien zur »Brave New Work« (oder: Warum ein Dresscode keine lustigen Socken verbietet) und warum ein Hausbau nur mit Maurern und ohne Architekten doch tendenziell eine eher schlechte Idee sein könnte.

Der Informationsgehalt ist an diesem Teil des Tages eher wenig konzentriert, oder zumindest wenig konkret. Doch die thematische Tiefe wirft ihren Schatten voraus...

Futter


Es geht nach den Präsentationen der Sponsoren zunächst in die Mittagspause. Du suchst die Kennzeichnung für vegetarische Speisen allerdings vergeblich und bist so deutlich länger am Rätselraten, was denn mit Deinen diätischen Präferenzen vereinbar ist, als Dir lieb wäre - Du nimmst Dir vor, dieses Feedback den Veranstaltern zukommen zu lassen.

Nach der Speisung der Fünftausend (OK, es waren etwa 150 Konferenzteilnehmer...) wechselt die Location und anstelle des Hotels oder eines Kongresszentrums marschierst Du zum Frankfurter Büro von Check24, wo auf drei Stockwerke verteilt diverse Vorträge in 6 Räumen anstehen.

Vorträge


Du hörst Dir also eine Reihe von Vorträgen an: Aufbau von Build Pipelines ist ein Thema, genauso wie die Fortsetzung zum Maurerprojekt ohne Architekten von der Keynote am Morgen. Später hörst du dir noch an, wie richtige Agilität funktioniert (Spoiler: Ein Zertifikat noch keinen Scrum Master macht) und zum Abschluss noch etwas über Testabdeckung und welchen Einfluss sie auf Deployments hat.

Von Inspiration erfüllt und halb erschlagen von Information taumelst Du also zurück zur Hauptlocation im Hotel, um Dir den abendlichen Roboterwettstreit anzuschauen.

Fazit

Nachdem also die kleinen autonomen Autos sich gegenseitig aus dem Ring befördert haben (oder zum Teil auch ohne gegnerisches Zutun die Matte verlassen haben) bewegst du dich gen Heimat.

Es bleiben wertvolle Eindrücke zurück, Ideen, was du selbst anders machen könntest und Vorstellungen, was du Anderen für ihre Arbeit vorschlagen könntest.

Vielleicht möchtest du ja nächstes Jahr selber auch so einen Roboter bauen...


Über den Autor

Kai Harder

Kai Harder ist Quality Manager bei der dkd und Baujahr 1979, fühlt sich aber noch gar nicht so alt.

Mehr Beiträge von diesem Autor

Kommentar schreiben

* Diese Felder sind Pflichtfelder